S02.E16 – Die Fastnachtsposse (VfL Wolfsburg gg. 1. FSV Mainz 05)

Im aktuellen Hinterhofsänger-Talk zum Auswärtsspiel unserer 05er gegen den VFL Wolfsburg dreht sich alles rund um die Fastnachtswoche. Im Podcast sprechen wir über den Auftritt unserer 05er auf dem Rosenmontagsumzug, die erschreckende Standardbilanz in Wolfsburg und ob die Aufstellung an sich zu defensiv war. Außerdem fragen wir uns was mit Ádám Szalai los ist und sprechen ausführlich über den Fantalk mit Achim und Rouven in der vergangenen Woche.

2 Kommentare zu “S02.E16 – Die Fastnachtsposse (VfL Wolfsburg gg. 1. FSV Mainz 05)

  1. Hallo Hinterhofsänger,
    zum Spiel will ich gar nicht viel sagen, ausser das ich es absolut nicht verstehen kann wie man innerhalb von einer Woche so die Lust auf „Wir wollen 3 Punkte“ verlieren kann.
    Zum Rosenmontag: Wenn ich auf den Wagen gehe, dann will doch Spaß und mit den Fans und Zuschauern abfeiern. Die 2 Stunden die der Wagen unterwegs ist sollte das Handy dann einfach mal tabu sein. Wenn wir uns in der Garde beim Umzug so verhalten würden, dann hätten wir ein echtes Problem mit unserem Präsidenten und Generalfeldmarschall. Vielleicht sollte man die Spieler wirklich selber entscheiden lassen ob sie wollen oder nicht. Oder sie aber richtig heiß auf den Umzug machen und klar stellen was von Ihnen erwartet wird.

    So und jetzt hoffen wir mal auf 3 Punkte gegen Paderborn.

    Viele Grüße euer Klepperbub
    Mainzer Klepper-Garde

    1. Lieber Mainzer Klepperbub,

      danke für deinen Kommentar. Benes Kommentar zu dem Thema war für uns absolut einleuchtend. Vielleicht muss man den Spielern begreiflich machen, dass es eine einmalige Gelegenheit ist, die nur in Mainz geboten wird. Im Nachgang muss man aber auch konstatieren, dass vereinzelte Medien, die Rouven auf der PK angesprochen hat, die Diskussion unnötig angeheizt haben. Das muss echt nicht sein.
      Das mit den drei Punkten hat sich ja gestern netterweise erledigt und war auch bitter nötig. Wenn du Punkt hast, die wir heute besprechen sollen, lass es uns gerne wissen.

      Ganz liebe Grüße,
      Felicitas

Die Kommentare sind geschlossen.